Laufen für die weltweite Harmonie…

… oder so ähnlich. Völlig unvorbereitet traf ich vor einer guten Woche auf Teilnehmer des 25. Jubiläums des World of Harmony Run in Monschau.

Ich fuhr gerade auf der Herbert-Isaac-Straße (oder ist es da noch St.Vither) Richtung B258 als mir die gut gelaunten Fackelträger auffielen. Natürlich habe ich gebremst, mein Fenster runtergekurbelt und gefragt ob ich sie fotografieren darf.

Foto von Fackelläufern des 25. WH-Run in Monschau

Gesagt, getan und schon hatte ich die Fackel in der Hand und wurde auch selbst fotografiert. Struppi guckt zwar etwas komisch und wohl nicht nur er. Aber seht selbst.

Foto von rr als Fackelträger beim 25. WH-Run

Und so darf ich mich dann auch quasi als Teilnehmer fühlen. Auch wenn ich dem Treffpunkt geschuldet, nicht ausgestiegen und gelaufen bin, um das sich anbahnende Verkehrschaos nicht perfekt zu machen.

Später wurden die richtigen Läufer noch von Magga [hm, die hatte wohl selbst keine Zeit] im Rathaus empfangen bevor es weiter nach Aachen ging.

Ich wünsche den Teilnehmern weiterhin soviel Freude am Laufen mit der Fackel und noch viele nette Begegnungen auf ihrem weiteren Weg.

Und der Gedanke, damit die Welt ein bisschen besser zu machen, mag zwar dem ein oder anderen naiv erscheinen, aber mir gefällt er. Besucht doch die Webseite der www.worldharmonyrun.org/Deutschland für den Streckenverlauf (Prüm – Aachen) und mehr Infos.

Und was sehen meine entzündeten Augen: Offensichtlich haben die mich nicht nur mit meiner Kamera fotografiert. 😉 Ich hoffe, sie kommen nächstes Jahr wieder. Dann sollten wir uns mehr Zeit nehmen und zumindest etwas mit laufen. Wer sich die Website genauer anschaut, versteht schnell, dass da wesentlich mehr hinter steckt, als ein paar Naive.

This entry was posted in Allgemein, Dies und das and tagged , , , , , , .

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*