Warum ausgerechnet Monschau?

Als Zugezogener beginnt eine typische Unterhaltung in Monschau wie folgt: Monschauer: Aus Monschau? Zugezogener: Jein, vor drei Jahren aus dem Rhein-Erft-Kreis zugezogen. Monschauer: (große Augen) Warum? Warum ausgerechnet Monschau? In meiner Geburtsstadt Köln käme niemand auf die Idee danach zu fragen. Warum sollte man auch nicht in diese herrlich stinkende Stadt mit einem Zweitliga-Fußballverein ziehen […]

Volker Kutscher liest auf Wildenburg

Hellenthal, 16.10.2013: Wer meine erste Lit.Eifel-Woche kennt, mag enttäuscht sein. Diesmal leitet mich meine Navi problemlos und rechtzeitig zum idyllisch gelegenen Tatort, ähm Veranstaltungsort: Wildenburg, hoch über Hellenthal. Schnell etwas abenteuerlich geparkt und direkt Lanio vor die Füße gelaufen. Gerade als er meinen Fahrstil kritisiert, kommt Magga an und ab geht es zur Burg. Magga fährt, Lanio […]

Dank für ein stummes Herz aus Müll

Noch stehen sie da im Herzen von Monschau. Stumm, klaglos. Im Sonnenschein und Regen. Begafft, bestaunt, beobachtet, berochen, umarmt und endlos oft fotografiert – einzeln, in Gruppen, als Panorama, von oben, von unten, bunt, scharz-weiß; neben Bürgern, Prominenz und Touristen, digital und bestimmt sogar noch auf Film. Und die Presse berichtet was die Monschauer aus […]

Sous und Körner in Rurberg…

… Sweet About Me (08.10.2013) Mit einer ungeplanten akademischen Viertelstunde Verspätung erreiche ich den ersten Veranstaltungsort. Der Antoniushof in Rurberg ist wirklich nett gelegen. Den konnte ich wegen meiner Navi auch vom anderen Seeufer aus bewundern. Die Eröffnung aka der offizielle Teil Magga redet noch, also habe ich zumindest nichts (von der Lesung) verpasst. Gut. Magga […]

Trash People: Ist das Kunst oder muss das weg?

So oder ähnlich diskutiert Monschau seit Wochen. Seit bekannt ist, dass HA Schult nach 42 Jahren in die Monschauer Altstadt zurück kehrt. Monschau MonAmour. Damals – 1970 – begann es war er Teil der Aktion Umweltakzente. Er fuhr mit einem Lautsprecherwagen durch die Stadt und titulierte jeden Fußgänger nach seinen Tätigkeiten – mal als Eislutscher oder […]